Erfahren Sie, wie Sie den muffigen Geruch aus dem Schrank entfernen, damit Ihre Kleidung immer gut riecht

Manche Klamotten überwintern mehrere Monate im Schrank. Einziger Nachteil: Sie können mit muffig riechender Kleidung enden. Selbst das Waschen wird das Problem nicht beseitigen, da die Ursache in Ihrem Kleiderschrank liegt. Hier sind einige Omas Tipps, um den muffigen Geruch ohne Chemie aus dem Schrank zu entfernen, damit deine Kleidung immer gut riecht, auch wenn du sie wegwirfst.

Unsere Kleidung mag sauber sein, aber sie ist immer noch von dem muffigen und muffigen Geruch durchdrungen, der in unserem Schrank herrscht und uns verstehen lässt, dass wir handeln müssen, um diese Unannehmlichkeiten zu überwinden.

Woher kommt dieser muffige Geruch?

Ganztägig geschlossen, vor Sonne und Licht geschützt, werden die Schränke schnell von Feuchtigkeit heimgesucht. Letzteres bedeckt nicht nur Ihre Kleidung mit einem muffigen Geruch, sondern schädigt auch Ihre Wäsche und führt zur Vermehrung von Pilzen.

Die natürlichen Tipps, die wir Ihnen anbieten, ermöglichen es Ihnen, diese Feuchtigkeit, die schlechte Gerüche verursacht, loszuwerden, aber auch Ihre Kleidung mit angenehmen Düften zu parfümieren.

Wie entferne ich Feuchtigkeit und neutralisiere schlechte Gerüche aus dem Schrank?

1. Reis

Reis ist eine großartige Zutat, um Feuchtigkeit aufzunehmen. Darüber hinaus ist es bekannt, Telefonen zu helfen, die versehentlich in Wasser getränkt wurden. Diese Zutat kann daher auch in Ihren Schränken verwendet werden. Füllen Sie dazu kleine Stoffbeutel mit Reis und legen Sie diese in die Ecken Ihres Schranks. Wenn Sie Ihre Möbel nicht nur von Feuchtigkeit befreien und ihnen einen schönen Duft verleihen möchten, sollten Sie getrocknete Lavendelblüten in Ihren Schrank stellen. Sie können sie in ein Taschentuch oder sogar in eine Socke stecken, die Sie binden möchten.

2. Orange und Nelken

Dieses Duo wird Ihrer Garderobe und Ihren Geruchssinnen das größte Gute tun. Nehmen Sie dazu eine Orange und stechen Sie sie mit Nelken ein. Stellen Sie es dann auf die Rückseite Ihres Schranks. Dieser praktische Trick gegen schlechte Gerüche trocknet die Raumluft aus und parfümiert den Inhalt Ihres Schranks.

3. Kaffeesatz

Kaffeesatz ist eine Zutat, die auch in der Haushaltspflege verwendet werden kann. Es ist ein Anti-Geruch, das sehr effektiv bei der Beseitigung von schlechten Gerüchen ist, insbesondere von muffigen, feuchten oder muffigen Gerüchen. Ganz zu schweigen davon, dass es Ihren Schrank und Ihre Wäsche mit dem Aroma von Kaffee erfüllt, das den Liebhabern dieses bitteren Geschmacks in die Nase steigt. Der Einfachheit halber sollten Sie den Kaffeesatz in kleine Stoffbeutel geben, die Sie hinten in Ihrem Schrank aufbewahren können.

4. Backpulver

Backpulver ist ein natürliches Deodorant, das dafür bekannt ist, Feuchtigkeit aufzunehmen und unangenehme Gerüche zu vertreiben, selbst die hartnäckigsten. Sie können dies tun, indem Sie einen halben Glasbehälter mit Backpulver füllen und ihn hinten in Ihren muffig riechenden Schrank stellen, um die Luft zu reinigen und anhaltende Gerüche aufzunehmen.

Um einen angenehmen Duft zu erhalten, können Sie diesem Deo ein paar Tropfen ätherisches Öl Ihrer Wahl hinzufügen, z für einen blumigen Duft. Darüber hinaus können Sie sogar einen Wattebausch, der mit einem ätherischen Öl Ihrer Wahl getränkt ist, in ein Regal in Ihrem Schrank stellen, um den Möbeln einen angenehmen Duft zu verleihen.

sachet en tissu

Stoffbeutel zum Parfümieren von Kleidung – Quelle: spm

Wie kann man verhindern, dass sich diese Feuchtigkeit wiederholt?

Um Feuchtigkeit in den Schränken zu vermeiden, müssen Sie oft darauf achten, diese zu lüften und mit etwas Wärme zu versorgen. Dazu empfiehlt es sich, die Schränke und Fenster regelmäßig zu öffnen, um eine bessere Belüftung zu gewährleisten, insbesondere an sonnigen Tagen, damit die Sonnenstrahlen in den Raum eindringen können.

Ganz zu schweigen davon, dass Sie die Wäsche nur vollständig trocken im Schrank lagern sollten , um Pilz- und damit Schimmelbildung zu vermeiden.

Schließlich ist es wichtig, Ihren Kleiderschrank regelmäßig alle 6 Monate zu reinigen. Dafür :

  • Leeren Sie Ihren Schrank mit Kleidung, Handtüchern oder was auch immer.
  • Staubansammlungen in Ecken und Kanten mit einem Staubsauger entfernen.
  • Reinigen Sie die Gehäuseoberflächen mit einem Mikrofaserschwamm. Wenn Sie Holzmöbel haben, verwenden Sie unbedingt einen geeigneten Reiniger.
  • Lassen Sie Ihren Schrank zum Lüften ca. 30 Minuten geöffnet und bügeln Sie anschließend alle Einlegeböden mit einem trockenen Tuch, damit keine Feuchtigkeitsspuren mehr vorhanden sind.
  • Sie können Beutel oder Becher mit den Produkten, die wir oben gesehen haben, auf der Rückseite des Schranks aufbewahren.
  • Ordnen Sie schließlich Ihre Kleidung im Schrank an, ohne sie zu stapeln, um Unordnung zu vermeiden, die die Belüftung im Schrank verhindert.

Mit dieser Palette natürlicher Zutaten, zu denen Sie auch Zitronenschale, Weißweinessig oder Aktivkohle hinzufügen können, verabschieden Sie sich jetzt vom Schimmelgeruch, der in Ihrem Kleiderschrank verweilt.