Eine einfache Technik, um Ihre müden Holzutensilien zu pflegen (und 2 Anti-Geruchs-Tipps)

Beim Anblick bestimmter Löffel, bestimmter Salatschüsseln oder bestimmter Holzbretter könnte man sich fragen, ob sie nicht schon an mehreren kulinarischen Marathons hintereinander teilgenommen haben und so müde, kaputt und erschöpft aussehen. Es muss gesagt werden, dass sie jeden Tag in der Küche Verwendung finden und dass ihnen tägliches Waschen und Feuchtigkeit in der Küche nicht gut tun. Hier kommt unsere Technik ins Spiel! Es hilft, diesen Werkzeugen wieder Glanz zu verleihen und sie neu zu formen, wodurch es möglich wird, diese sehr geschätzten Werkzeuge zu pflegen und für zukünftige Verwendungen zu schützen. Um nichts zu verderben, benötigt dieser Trick nur eine Zutat und ist nicht kompliziert.

Wir ergänzen es dann mit zwei Tipps gegen Gerüche, die beim Altern von Löffeln und Brettern keine Seltenheit sind!

Was wird benötigt:

  • Olivenöl
  • Optional: eine große Prise Salz oder Zucker

Das Öl nährt das Holz und verstopft seine Poren. Dieser Tipp ist nicht zwingend erforderlich, verbessert aber die Lebensdauer Ihrer Utensilien, um sie länger zu halten.

Schritte :

1) Erhitzen Sie das Olivenöl.

2) Beschichten Sie Ihr Utensil großzügig mit und reiben Sie es (Sie können dazu ein Papiertuch verwenden). Scheuen Sie sich nicht, großzügig mit den Mengen umzugehen.

3) Backen Sie Ihren Löffel für 2 oder 3 Minuten im Ofen bei 175 °. Das ist alles !

Da Holzwerkzeuge Gerüche absorbieren, ist es generell ratsam, Holzutensilien für den salzigen Gebrauch (Soßen, Geschirr, Mischungen etc.) oder den süßen Gebrauch (Gebäck, Desserts etc.) zu reservieren. Je nachdem, wie Sie es verwenden, können Sie Ihrem Öl eine großzügige Prise Zucker oder Salz hinzufügen.

Was ist, wenn wir keinen Backofen haben?

Bildnachweis: iStock

Reiben Sie den Löffel mit süßem Mandelöl ein und lassen Sie Ihr Werkzeug 24 Stunden lang einweichen. Sie können es in Stretchfolie einwickeln, um zu helfen (2-3 Schichten).

Als Bonus: zwei Tipps gegen Gerüche

  • Machen Sie eine Mischung aus Backpulver und heißem Wasser (zählen Sie 2 Esslöffel für 50 cl Wasser). Lassen Sie das Utensil 15 oder 20 Minuten einweichen (nicht mehr, zu lange Wasserbäder sind schlecht für das Holz). Alles abspülen und gut trocknen lassen.
  • Du kannst auch eine Paste mit Backpulver und etwas Wasser herstellen. Reiben Sie diese Mischung auf Ihr Utensil und spülen Sie es gut aus.

Quelle

In Verbindung stehende Artikel:

So pflegen Sie Küchenutensilien aus Holz

Ein Tipp zum Reinigen eines Küchenbretts aus Holz

6 Tipps für die richtige Verwendung von Zitrone beim Kochen