Verwende Salz für Abflüsse in deinem Haus – In nur wenigen Tagen passiert etwas Unglaubliches!

Das Abwasser ist etwas Alltägliches, über das sich kaum einer Gedanken macht. Den Wasserhahn drehst du mehrmals täglich auf. Händewaschen, Zähneputzen und Duschen sind nur einige der Gründe dafür.

Haare, Hautschuppen, Abwasser, Seifen- und Shampooreste gelangen in den Abfluss. Mit der Zeit kann er durch die kleinen Partikel verstopfen oder sondert einen unangenehmen Duft ab.

Ist der Abfluss soweit verstopft, dass das Wasser nicht mehr abfließt, rufen viele den Sanitärdienst zu Hilfe. Dieser ist recht teuer und nicht immer erhältst du sofort einen Termin. Auch schädliche Chemikalien, die es zuhauf zu kaufen gibt, können sehr effektiv sein.

Allerdings belasten sie die Umwelt und können Reizungen in den Augen oder Atemwegen auslösen. Nachfolgend findest du zahlreiche Tipps, die aus einfachen und preiswerten Hausmitteln bestehen.

Die Mittel dafür hast du garantiert auf Vorrat und kosten dich nur ein paar Cents. Im Handumdrehen erreichst du in wenigen Minuten, dass dein Abfluss sauber und frei von Rückständen ist.

Zu befolgende Schritte:

½ Tasse Kochsalz in 4 Liter Wasser mischen, aufkochen und dann durch den Abfluss gießen.

Oder

Gießen Sie ½ Tasse Speisesalz in den verstopften Abfluss. Lassen Sie es für 30 Minuten und gießen Sie heißes Wasser in den Abfluss, um das Salz auszuspülen. Dies können Sie bei Bedarf wiederholen.

Sie können auch Backpulver und Kochsalz hinzufügen, um den verstopften Abfluss zu reinigen. Gießen Sie eine Tasse Backpulver in den Abfluss und fahren Sie mit einer Tasse Kochsalz fort. Lassen Sie es 4 Stunden einwirken und gießen Sie dann zwei Tassen kochendes Wasser zum Spülen ein.

Das Platzieren eines Siebs über jedem Abfluss ist eine der vorbeugenden Maßnahmen, da es das Eindringen von Essensresten, Haaren und anderen Partikeln einschränkt.

Das Abwasser ist etwas Alltägliches, über das sich kaum einer Gedanken macht. Den Wasserhahn drehst du mehrmals täglich auf. Händewaschen, Zähneputzen und Duschen sind nur einige der Gründe dafür.

Haare, Hautschuppen, Abwasser, Seifen- und Shampooreste gelangen in den Abfluss. Mit der Zeit kann er durch die kleinen Partikel verstopfen oder sondert einen unangenehmen Duft ab.

Ist der Abfluss soweit verstopft, dass das Wasser nicht mehr abfließt, rufen viele den Sanitärdienst zu Hilfe. Dieser ist recht teuer und nicht immer erhältst du sofort einen Termin. Auch schädliche Chemikalien, die es zuhauf zu kaufen gibt, können sehr effektiv sein.

Allerdings belasten sie die Umwelt und können Reizungen in den Augen oder Atemwegen auslösen. Nachfolgend findest du zahlreiche Tipps, die aus einfachen und preiswerten Hausmitteln bestehen.

Die Mittel dafür hast du garantiert auf Vorrat und kosten dich nur ein paar Cents. Im Handumdrehen erreichst du in wenigen Minuten, dass dein Abfluss sauber und frei von Rückständen ist.

Zu befolgende Schritte:

½ Tasse Kochsalz in 4 Liter Wasser mischen, aufkochen und dann durch den Abfluss gießen.

Oder

Gießen Sie ½ Tasse Speisesalz in den verstopften Abfluss. Lassen Sie es für 30 Minuten und gießen Sie heißes Wasser in den Abfluss, um das Salz auszuspülen. Dies können Sie bei Bedarf wiederholen.

Sie können auch Backpulver und Kochsalz hinzufügen, um den verstopften Abfluss zu reinigen. Gießen Sie eine Tasse Backpulver in den Abfluss und fahren Sie mit einer Tasse Kochsalz fort. Lassen Sie es 4 Stunden einwirken und gießen Sie dann zwei Tassen kochendes Wasser zum Spülen ein.

Das Platzieren eines Siebs über jedem Abfluss ist eine der vorbeugenden Maßnahmen, da es das Eindringen von Essensresten, Haaren und anderen Partikeln einschränkt.

Haare, Hautschuppen, Abwasser, Seifen- und Shampooreste gelangen in den Abfluss. Mit der Zeit kann er durch die kleinen Partikel verstopfen oder sondert einen unangenehmen Duft ab.

Ist der Abfluss soweit verstopft, dass das Wasser nicht mehr abfließt, rufen viele den Sanitärdienst zu Hilfe. Dieser ist recht teuer und nicht immer erhältst du sofort einen Termin. Auch schädliche Chemikalien, die es zuhauf zu kaufen gibt, können sehr effektiv sein.

Allerdings belasten sie die Umwelt und können Reizungen in den Augen oder Atemwegen auslösen. Nachfolgend findest du zahlreiche Tipps, die aus einfachen und preiswerten Hausmitteln bestehen.

Die Mittel dafür hast du garantiert auf Vorrat und kosten dich nur ein paar Cents. Im Handumdrehen erreichst du in wenigen Minuten, dass dein Abfluss sauber und frei von Rückständen ist.

Zu befolgende Schritte:

½ Tasse Kochsalz in 4 Liter Wasser mischen, aufkochen und dann durch den Abfluss gießen.

Oder

Gießen Sie ½ Tasse Speisesalz in den verstopften Abfluss. Lassen Sie es für 30 Minuten und gießen Sie heißes Wasser in den Abfluss, um das Salz auszuspülen. Dies können Sie bei Bedarf wiederholen.

Sie können auch Backpulver und Kochsalz hinzufügen, um den verstopften Abfluss zu reinigen. Gießen Sie eine Tasse Backpulver in den Abfluss und fahren Sie mit einer Tasse Kochsalz fort. Lassen Sie es 4 Stunden einwirken und gießen Sie dann zwei Tassen kochendes Wasser zum Spülen ein.

Das Platzieren eines Siebs über jedem Abfluss ist eine der vorbeugenden Maßnahmen, da es das Eindringen von Essensresten, Haaren und anderen Partikeln einschränkt.